Blühpaten

Der Rückgang der Insekten ist in aller Munde. Neben dem „großen Wurf“, der nur agrar- und gesellschaftspolitisch zu regeln ist, können auch lokal erfolgreiche Maßnahmen umgesetzt werden, um Insekten zu schützen. Die Projektpartner AG Biotop- und Eulenschutz Stemweder Berg e.V. und Natur- und Umweltschutzvereinigung Dümmer e.V. (NUVD) setzen sich schon seit Jahren für die Pflanzungen von Streuobstwiesen, Hecken und Blühflächen in der strukturarmen Agrarlandschaft ein.
Durch das „Greening“ ist leider die Bereitschaft von Landwirten gesunken, Blühstreifen bzw. Blühflächen anzulegen – der Großteil der Greening-Verpflichtungen wird häufig über den Anbau von Zwischenfrüchten erfüllt.
Nun sollen Blühflächen mit einem neuen Ansatz wieder verstärkt von uns gefördert werden. Mit dem Anlegen von Blühflächen wird Lebensraum und Nahrung für Wildbienen, Schmetterlinge Käfer und andere Insekten in die Landschaft gebracht. Zahlreiche Vogelarten, wie Feldlerche, Rebhuhn und Wachtel finden hier ebenfalls ein reiches Nahrungsangebot an Insekten und Samen vor.

Dunkle Erdhummel

Die AG Biotop- und Eulenschutz Stemweder Berg e.V. und die NUVD bieten nun gemeinsam mit der Familie Kortenbruck aus Brockum Patenschaften für Blühflächen an. Nachdem die Gefahr von schweren Nachtfrösten vorüber ist, kann die Familie Kortenbruck auf den Flächen Ihres landwirtschaftlichen Betriebs anfangen, anstatt Mais artenreiche Blühmischungen zu säen.

Da der Anbau von Mais jedoch grundsätzlich lukrativer für Landwirte ist, entsteht eine Ertragslücke, die über Patenschaften finanziert werden soll. Um die Abwicklung handhabbar zu halten, liegt der Mindestbetrag für eine Blühpatenschaft bei 30 €. Wer mit einem höheren Betrag mehr Blühfläche möglich machen möchte, kann dies selbstverständlich tun. Die NUVD sammelt die Gelder und gibt diese anschließend an den Betrieb Kortenbruck weiter, sodass die Mittel vollständig in den Anbau der Blühflächen fließen. Für die gezahlten Beträge kann die als gemeinnützig anerkannte NUVD Spendenquittungen ausstellen. Jeder Blühpate bekommt anschließend den Standort der Blühfläche genannt, zu deren Finanzierung er beigetragen hat. So kann sich jeder vor Ort vom Summen und Brummen überzeugen.

Spenden ab 30 € können auf folgendes Konto der NUVD überwiesen werden:
Kreissparkasse Grafschaft Diepholz
BIC: BRLADE21DHZ
IBAN: DE50 2565 1325 0191 0078 97
Verwendungszweck: Spende Blühflächen

Kontakt NUVD
Email: info@nuvd.de
Tel.: 05443-929811